Rollenspiel und Diskussionsforum rund um die Welt von J.R.R. Tolkien.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Allegmeines
Es werden immer neue und vorallem interessierte Mitglieder gesucht. Werbung für uns wird immer gern gesehen.
Die neuesten Themen
» My Wolves - Ein Neuanfang
Fr Nov 06, 2015 10:43 am von Gast

» Warrior Cats: Divided Sea
Mi Okt 21, 2015 4:38 am von Gast

» City Of Magical Souls - Schließung des Forums
Mo Aug 10, 2015 6:31 am von Gast

» Anfrage: Rise of Destiny
Mo Jul 20, 2015 10:48 am von Gast

» Sun To Snow
Sa Jul 11, 2015 10:23 pm von Gast

» Das tänzelnden Pony
Di Jul 07, 2015 10:28 am von Súlyel

» Mae govannen :3
Do Jul 02, 2015 7:51 am von Fíli

» Schmieden
Fr Jun 26, 2015 10:03 am von Balin

» Alythis Fluch
Fr Jun 26, 2015 7:43 am von Gast

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
KalenderKalender
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 25 Benutzern am Mo Aug 04, 2014 1:14 pm

Austausch | 
 

 Mittelerde: Schatten Gondors

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sirion
Gast
avatar


BeitragThema: Mittelerde: Schatten Gondors   So Dez 07, 2014 7:11 pm

Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, / Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul / Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.


Das waren einst die Inschriften des einen Ringes..der Ring von dem in ganz Mittelerde die Rede war. Jeder wollte ihn, jeder suchte und begehrte ihn..doch niemand bekam ihn. Niemand, außer einst Frodo Beutlin..der den Ring jedoch letztendlich vernichtete. Mit ihm wurde auch Sauron vernichtet, all seine Schergen und auch seine Festungen, Barad-dûr und Dol Gudur. Das alles geschah im dritten Zeitalter, und langsam brach dann das vierte an. Alles legte sich wieder, die Schäden des Ringkrieges wurden behoben, Mittelerde konnte sich wieder entspannen. Man könnte das vierte Zeitalter auch das goldene Zeitalter nennen, alles war gut. Jedoch nur augenscheinlich..denn es gab eine Gefahr die niemand beachtete. Denn während der Herrschaft Eldarions tat sich ein Kult in Gondor hervor der Herumor huldigte. Langsam, aber sicher gewannen sie an Macht, Eldarion wurde aufmerksam.

Zu diesem Zeitpunkt wusste niemand das Herumor niemand anderes als Sauron war. Die Umstände, wie er wieder auftauchen konnte, waren nicht klar, aber er war da. Jedoch noch als unsichtbare Gefahr im Gewand eines anderen. Langsam neigte sich das vierte Zeitalter dem Ende zu. In einer großen Schlacht zwischen Elben und Zwergen endete es, die Feindschaft war nun wieder aufgekommen, stärker als jemals zuvor. Ob die Zwerge und Elben diese Feindschaft erneut und diesmal endgültig niederlegen können? Das weiß niemand. Dann brach das fünfte Zeitalter an. Und damit auch die häufigeren Kriege. Mit dem auftauchen Herumors kamen auch wieder die Uruks, Orks, und andere dunkle Wesen zurück. Es schien als würde alles wieder von vorn losgehen. Niemand wusste was Herumor vor hatte..doch eins war klar, dies war ein Gegner, und auch eine Bedrohung die niemand allein beseitigen konnte. Es musste sich eine neue Gemeinschaft zusammenschließen da die alte nicht mehr existierte..selbst Frodo war nicht mehr aufzufinden, neue Helden mussten sich hervortun. Doch wem konnte man vertrauen? Die Elben konnten den Zwergen nicht vertrauen, ebenso wenig wie den Menschen oder den Hobbits. Dabei war Vertrauen das wichtigste in dieser Zeit. Würde sich irgendjemand hervortun, so wie es Frodo einst tat, und eine Gemeinschaft gründen, Zusammenhalt schaffen? Oder würden sich alle einzeln auf die Reise begeben und so womöglich ihrem Untergang ins Gesicht blicken? Alles lag nun an den Kriegern Mittelerdes, sie mussten diesen neuen Feind beseitigen..gemeinsam. Denn niemand wusste was Herumor wollte. Er könnte an noch mehr Macht gelangen, und wenn das passierte dann würde Sauron wieder hervorkommen und eine dunkle Herrschaft wäre sicher. Doch eines war sicher..irgendwo da draußen, in Mittelerde, existierten noch Helden, Krieger, jene die den Mut haben würden gegen Herumor anzutreten..und das eigene Land zu retten, so wie es die großen Vorbilder einst taten.




Wir sind ein Herr der Ringe Forum, welches seit dem 07.12.2014 existiert. Wir sind also noch neu und suchen nun nach interessierten Mitgliedern, die an unserem RPG teilnehmen und würden uns über eine Partnerschaft freuen x3 Wir werden bald auch eine HTML Vorstellung haben, da wir aber neu sind, wird diese erst im Laufe der Tage folgen (:

http://schatten-gondors.forumieren.com/



LG
Sirion
Nach oben Nach unten
Ithilriel
Ainu
Ainu
avatar


BeitragThema: Re: Mittelerde: Schatten Gondors   Do Dez 11, 2014 11:26 am

Hallo Sirion.. von meiner Seite her klingt fdas Forum äusserst interessant..
Ihr habt als RPG Idee New Shadows aufgegriffen, das finde ich auch wirklich cool, wer weiss vielelicht werde ich mich gar selber dann noch da einfinden, zur Zeit sind sowohl ich als auch Elerina meine mit Admina jedoch sehr inaktiv, da wir beide mit der Arbeit voll im Weihnachtstress stecken.
Ich hoffe du bist uns nicht böse, wenn wir das nach Weihnachten dann genauer anschauen ;-)

lg Ithi
Nach oben Nach unten
http://wir-magierauner.freiforum.com/
 

Mittelerde: Schatten Gondors

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Mittelerde: Schatten Gondors
» Mittelerde - Schatten Gondors
» Lange Schatten
» Warrior Cats: Blutige Schatten
» Andrews, V. C. - Foxworth Hall - Teil 4 - Schatten der Vergangenheit

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Letztes Bündnis :: Wanna be? :: Anfragen/Änderungen-